Freitag, 22. Mai 2015

(Bild)Gewaltig - Wandteppiche aus vier Jahrhunderten, 05.04.2015 - 31.12.2015, Schloß Voigtsberg, Oelsnitz/Vogtl.


Ausstellungsansicht, "(Bild)Gewaltig - Wandteppiche aus 4 Jahrhunderten"


Seit nunmehr fünf Jahren ist es ein fester Bestandteil der Museen Schloß Voigtsberg: das Teppichmuseum Oelsnitz. „Was für Meißen das Porzellan ist, bedeutet für Oelsnitz der Teppich“, so ein Ortchronist der Stadt Oelsnitz/Vogtl. in seinen Aufzeichnungen. Die Teppichproduktion ist in dem vogtländischen Ort seit über 130 Jahren eng mit der Stadtgeschichte verknüpft und prägt diese noch bis heute. Zum Jubiläum werden unter dem Titel „(Bild)Gewaltig – Wandteppiche aus vier Jahrhunderten“  dem Besucher, in Ergänzung zur Dauerausstellung, prachtvolle Gobelins, Wandbehänge und Tapisserien präsentiert.



Ausstellungsansicht, "(Bild)Gewaltig - Wandteppiche aus 4 Jahrhunderten"


Dass der Titel dabei nicht von ungefähr kommt, ist nicht nur allein den Objektmaßen der Exponate geschuldet. Auch in ihrer Unterschiedlichkeit und vielschichtigen Entstehungsgeschichte stellen sie eine besondere Auswahl dar. Da ist zum einen der Wandteppich von Ursula Mattheuer-Neustädt. Zum 1000jährigen Jubiläum der Stadt Torgau entstanden, spaltet er bis heute die Gemüter der Elbestädter. Oder auch die Tapisserie aus Aubusson zur „Josephslegende“ des französischen Meisters Francois Picon, der bis dato in den „Kunstkammern“ der Mannheimer Versicherung AG ein tristes Dasein führte. Um 1700 entstanden, bestechen dessen gewirkte Materialien aus Wolle und Seide auch heute noch, mehr als 300 Jahre später, durch Gesichter mit ihren individuellen Ausdrucksweisen und einem fulminanten Schattenspiel auf den Oberflächen.



Ausstellungsansicht, "(Bild)Gewaltig - Wandteppiche aus 4 Jahrhunderten"


Und nicht zuletzt: Gerhard Richters „Abdu“ aus dem Jahr 2009, entstanden nach seinem Gemälde "Abstraktes Bild 724-4" von 1990. Das neben all den farbenprächtigen Großexponaten natürlich auch Wandteppiche aus Oelsnitz in der Schau zu sehen sein werden, ist für die Ausstellungsmacher von Schloß Voigtsberg selbstverständlich. Ob der „Bärenteppich“, „Lenin“ oder der „Lebensbaum“ - die Wandbehänge als Zeugnis der (Re-) Präsentation zeugen von der außergewöhnlichen Qualität der Oelsnitzer Produkte.



(Bild)Gewaltig - Wandteppiche aus 4 Jahrhunderten
Sonderausstellung
22.05 - 31.12.2015

Schloß Voigtsberg
Schloßstraße 32
08606 Oelsnitz/Vogtl.


Öffnungszeiten:
Di. bis So.: 11.00 - 17.00 Uhr
Feiertag:     11.00 - 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung


Eintrittspreise:
Normal 3,00 €
Ermäßigt 2,00 €

Kinder unter 6 Jahren frei
  

Mehr Informationen unter:
www.schloss-voigtsberg.de


Wir bedanken uns sehr für die vom Schloß Voigtsberg zur Verfügung gestellten Bilder und Texte!